Sehenswürdigkeiten von Vaduz

Vaduz ist die Hauptstadt des Fürstentums Liechtenstein und bietet als internationaler Finanzplatz aber auch als Sitz der Regierung und des Fürsten, sowie der Universität einige besondere Sehenswürdigkeiten für eine Städtereise. Liechtenstein ist das kleinste deutschsprachige Land und zählt auch weltweit zu den kleinsten Ländern, die auch oft als sogenannte Zwergstaaten bezeichnet werden.

weltkarte
Meiers.Info – Kontinente, Länder und Städte entdecken.

Neben Urlaubern die direkt nach Liechtenstein reisen, verzeichnet das Land und die Stadt Vaduz auch sehr viele Besucher aus dem benachbarten Ferienregionen Österreichs, der Schweiz sowie der Bodenseeregion, die einen Tagesausflug in das Fürstentum machen.

Sehenswürdigkeiten gibt es hier durchaus viele zu besichtigen. Das Wahrzeichen von Vaduz ist das Schloss Vaduz, welches bereits im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Als Sitz der Fürstenfamilie ist es allerdings der Öffentlichkeit nicht zugänglich, als Fotomotiv aber allemal interessant. Bekannt ist auch das Rote Haus, ein mittelalterliches Treppengiebelhaus. Oberhalb des Schlosses findet man auch die Burgruine Schalun, ebenfalls aus dem Mittelalter. Dieses wird auch gerne “Wildschloss” genannt.

Ein Blickfang ist auch das Landtagsgebäude der Liechtensteiner, dass als moderner Neubau erst 2008 eröffnet wurde. Sehenswert sind auch die Regierungsgebäude und das Rathaus der Gemeinde. Am Balkonfresco findet man ein Bild des Heiligen Urban, seines Zeichens Patron der Weinbauern. Die 135 m lange Rheinbrücke verbindet Vaduz mit dem schweizerischen Sevelen (Kanton St. Gallen) und ist die einzige Rheinbrücke des Fürstentum, die noch aus Holz ist. Im Rheinbergerhaus wurde einst der Komponist Josef Gabriel rheinberger geboren, dieses ist bis heute eine weitere Sehenswürdigkeit zumal es auch bereits um 1550 erbaut wurde und damit zu den ältesten Häusern zählt.

Andere Sehenswürdigkeiten sind die Fürstliche Gruft und verschiedene Kirche wie die Kathedrale St. Florin (neugotische Kirche), die Kapelle St. Florin und die Evangelische Kirche Ebenholz. Ebenfalls gibt es in Vaduz einige Museen, wie etwa das Liechtensteinische Landesmuseum wo man mehr über die kultur- und naturgeschichtliche Entwicklung des Landes erfährt. Moderne und zeitgenössische Kunst findet man im Liechtensteiner Kunstmuseum. Bekannt und gerne besucht wird auch der Engländerbau mit dem Postmuseum. Sportliche dagegen geht es im rheinpark-Stadion zu, wo nicht nur der FC Vaduz, sondern auch die Liechtensteinische Nationalmannschaft spielt.

 

Umgebung von Vaduz

Natürlich gibt es auch in der Umgebung von Vaduz einiges zu erkunden. Im Winter gibt es einige gute Skigebiete in der Umgebung. In Liechtenstein selbst liegt das Skigebiet im Malbun, dass zur Gemeinde Triesenberg gehört. Hier gibt es Ferienhäuser, -wohnungen, Hotels und einige Restaurants. Sehenswert ist natürlich auch das auf österreichischer Seite benachtbarte Bundesland Voralberg (mit der Stadt Bregenz und seiner Seebühne), genauso wie der Schweizer Kanton Sankt Gallen und die deutsche Bodenseeregion.

 

yinyang

Autor: yinyang

Betreiber der Seite www.liberal.li. Das Motto der Seite ist: Glücklich leben im Gleichgewicht der Kräfte.