Sehenswürdigkeiten von Thorshavn

Torshavn (auf deutsch auch Thorshaven) ist die Haupstadt der autonomen Inselgruppe Färöer, die politisch zu Dänemark gehören und damit den gleichen Status wie Grönland haben. Der Status wird definiert als gleichberechtigte Nation im Königreich Dänemark, Grundlage der Wirtschaft bildet immer noch die Fischerei. Die Färöer-Inseln befinden sich im Nordatlantik im Dreieck zwischen Island, Norwegen und Großbritannien. Die Inselhauptstadt bietet ein besonderes Ziel für Städtereisen und liegt auf der Insel Streymoy. Sie wird auch gerne wegen ihrer Sehenswürdigkeiten von Kreuzfahrtschiffen angelaufen.

weltkarte
Meiers.Info – Kontinente, Länder und Städte entdecken.

Die Menschen auf den Färöer-Inseln sind nordgermanischen Ursprungs und sprechen auch heute noch auch durch ihre geografisch isolierte Lage eine stark mit der Sprache der Wikinger verwandte Sprache. Sehr eng ist die kulturelle Beziehung zum verwandten Island. Der Name der Stadt setzt sich daher auch zusammen aus dem nordgermanischen Gott Thor und dem Wort für Hafen. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Torshavn im Jahre 1075. Die Stadt ist heute eine internationale Drehscheibe und besitzt einen wichtigen Handel- und Fährhafen.

Die Autofähre Norröna verbindet die Färöer mit Dänemark und Island. Aufgrund des Klimas verkehrt im Winter die Fähre nur zwischen Hirtshals in Dänemark und Torshavn. Der Internationale Flughafen befindet sich in Vágar, wo auch die hemische Atlantic Airways ihren Heimatflughafen hat. Der Løgting ist eines der ältesten Parlamente der Erde und hat seinen Sitz im Hafenviertel. Die Stadt kann man gut mit dem Stadtbus oder zu Fuß besichtigen. Besondere Sehenswürdigkeiten sind u.a. die Torshavener Domkirche, die ein Altarbild aus dem Jahre 1647 beinhaltet, außerdem die Halbinsel Tinganes mit ihren engen Gassen, den Leuchtturm an der Festung Skansin, das Kunstmuseum mit einheimischer Kunst und die Universität der Färöer.

Gerne von Urlauber werden auch der Torshavener Stadtpark mit seinem Wald, was auf den sonst eher nur von gras bewachsenen Färöern schon eine der besonderen Sehenswürdigkeiten ist. Eine modernere Kirche findet man mit der Vesturkirjan vor, wo man gegenüber auch eine gepflegte Parkanlage vorfindet.  Ganz in der Nähe findet man auch den Svartifossur, einen schönen Wasserfall. Das Fussballstadion der Stadt heißt Tórsvøllur, in diesem immerhin 6.000 Zuschauer aufnehmenden Stadion trägt die färöische Nationalmannschaft ihre Spiele aus, wobei die Vereine HB Torshavn und B36 Torshavn im Stadion Gundadalur spielen. Wer einmal die Sportbegeisterung der Nordländer entdecken will, sollte ruhig einmal ein Spiel besuchen.

Das wichtigste Fest im Jahr ist Ólavsøka, am 28. und 29. Juli. Dann findet eine Ruderregatta statt, die gleichsam den Abschluss der nationalen Rudermeisterschaft der Insel ist. Daneben wird das Parlament eröffent, es gibt einen Kirchenkonvent und  man sieht auf dem Fest viele Menschen in traditioneller Tracht. Man hört außerdem feierliche, traditionelle Musik und überall wird die Flagge der kleinen Nation gehisst. Dieser Volkssport ist weit verbreitet und lockt viele Besucher in die Stadt. Auch kulinarisch gibt es einiges in der Stadt zu entdecken, bekannte Restaurants sind das zentral gelegenen Hotel Hafnia, das Merlot und das Hotel Føroyar, von wo aus man eine gute Aussicht über die kleine City hat.

 

Umgebung von Torshavn

Auch in der Umgebung der Stadt sind einige Sehenswürdigkeiten zu finden. Im Westen von Torshavn kann man eine der kulturgeschichtlichen Sehenswürdigkeiten der Färöer besuchen, nämlich Kirkjubøur. Hier befindet sich noch ein Haus aus der Wikingerzeit mit Museum sowie einer Ruine eines Doms. Bekannt ist auch die Insel Nólsoy mit ihrem malerischen Hafen, die mit einer Personenfähre mehrmals täglich besucht werden kann. Überhaupt ist eine Reise zu den Färöer-Inseln gerade für Naturfreunde zu empfehlen, da die Natur hier noch weitgehend intakt ist.

 

yinyang

Autor: yinyang

Betreiber der Seite www.liberal.li. Das Motto der Seite ist: Glücklich leben im Gleichgewicht der Kräfte.